Veranstaltung “Rassismus im Gerichtssaal – Ergebnisse zweijähriger Prozessbeobachtung” am 09.12.15

rassismus im gerichtssaal poster

Veranstaltungsreihe
“Ergebnisse zweijähriger Prozessbeobachtung”
4. Teil der Reihe “Rassismus im Gerichtssaal”

Die Prozessbeobachtungsgruppe Rassismus und Justiz besteht seit Anfang des Jahres 2014 und beobachtet und dokumentiert in Kooperation mit ReachOut und KOP regelmäßig Prozesse, mit dem Fokus auf Berlin. Mit der Veranstaltungsreihe „Rassismus im Gerichtssaal“ soll die in der Gesellschaft dominierende Vorstellung von Neutralität und Objektivität der Justiz hinterfragt und ein Raum gegeben werden, um den alltäglichen Rassismus in der Justiz zu diskutieren.

Nach Berichten von Anwält_innen, dem Blick auf den Umgang mit dem Thema in Großbritannien, und zuletzt psychologischen Perspektiven auf Rassismus im Gerichtssaal wird in der vierten Veranstaltung die Gruppe von ihrer Arbeit erzählen. Es werden einige der dabei entstandenen Protokolle vorgestellt und diskutiert. Die Leitfragen sind: wie manifestiert sich Rassismus im Gerichtssaal? Welche wiederkehrenden Muster lassen sich erkennen? Welche Schwierigkeiten und Probleme bringt Prozessbeobachtung mit sich? Und welche Strategien können wir entwickeln?

Ort : Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin
Zeit : Mittwoch, 09.12.15, 19h
Rollstuhlzugägnlich
Flüsterübersetzung Deutsch-Englisch

Eine Veranstaltungsreihe der Prozessbeobachtungsgruppe Rassismus und Justiz,
in Kooperation mit der Werkstatt der Kulturen, KOP und ReachOut

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *